Die Roboter übernehmen

 

Die Roboter übernehmen

Keynotes zur Ausstellung Facing Robots
Sa, 28.9., 17.00 – 18.00 Uhr, im Folium Sihlcity

Roboter werden Menschen immer ähnlicher. Dies führt unweigerlich zu den Fragen: Werden bald alle Schalter durch Bildschirme ersetzt, Theaterbühnen von Robotern bespielt und Kinofilme ohne echte Schauspieler gedreht? Enthüllungen an der Grenze von Mensch und Roboter. Die Ausstellung im Folium Sihlcity wird an der Vernissage von zwei Keynotes begleitet, die überraschende Einblicke in die Welt der Robotik gewähren.

 

Moderation:
Monika Schärer

 

Keynotes:

  • Margarita Chli, ETH Zürich, Vision for Robotics Lab
  • Thomas Grunwald, EPI-Klinik Zürich, Actor and Avatar
  • Anton Rey, Zürcher Hochschule der Künste, Actor and Avatar

 

Short Bios:

Margarita Chli is a Professor at ETH Zurich leading the Vision for Robotics Lab (www.v4rl.ethz.ch). She received her Bachelor and Master degrees in Information and Computing Engineering from Trinity College of the University of Cambridge, UK, and her PhD from Imperial College London. Previously, she held the prestigious Chancellor’s Fellowship of the University of Edinburgh, UK, while she currently holds the highly competitive Swiss National Science Foundation Professorship. Her research interests lie in developing vision-based perception for robots, while her work contributed to the first vision-based autonomous flight of a small helicopter and the first live demonstration of collaborative localisation and mapping for drones carrying single cameras. In 2016, Margarita was listed in Robohub’s 25 women in Robotics you need to know about and she received the biannual Zonta Prize in 2017 on the basis of her high-impact contributions in the development of Robotic Vision. Her work was featured in CNN and Reuters, while she was also a speaker at the World Economic Forum in Davos.

Thomas Grunwald studierte Phonetik und Linguistik in Marburg, Edinburgh und Köln sowie Humanmedizin in Bonn. Als Oberarzt arbeitete er bis 2002 an der Universitätsklinik für Epileptologie in Bonn, bevor er Leiter der Abteilung für Klinische Neurophysiologie und Prächirurgische Epilepsiediagnostik an der Schweizerischen Epilepsie-Klinik (“EPI”) wurde. Seit 2013 ist er Medizinischer Direktor der EPI. Er ist zudem Leitender Arzt an der Klinik für Neurologie des Universitätsspitals Zürich und lehrt Neurologie an der Universitätsklinik Bonn.

Anton Rey studierte Germanistik, Philosophie und Theaterwissenschaft in Zürich und Berlin. Er arbeitete als Dramaturg und Regisseur u.a. in Zürich, Berlin, München und Wien. Seit 2002 lehrt er an der Zürcher Hochschule der Künste, wo er seit 2007 das Forschungs-Institute for the Performing Arts and Film (IPF) leitet